2018 AAT Pause und Abwandlung

Nachdem wir in Cividale bereits einen Pausetag eingelegt haben, fahren wir jetzt erst mal nach Triest und machen erst mal Städtesightseeing. Wir haben das schöne Hotel Sole kurz vor der slovenischen Grenze gefunden, das zwar nicht mehr ganz modern, aber sehr persönlich ist.

An einem Tag fahren wir nach Lipica, der Heimat der Lipizzaner, die auch in Wien an der Hofreitschule sind. Es ist ein riesiges Gestüt und weil wir off-season da sind, ist der Besuch sehr entspannt. Wir sehen Pferde, Ställe, Fohlen, riesige Koppeln mit kleinen Herden junger Lipizzaner. Sehr spannend!

Am nächsten Tag besuchen wir Trieste, das wir von Muggia aus mit dem Boot anfahren. Viele klassizistische bauten, vieles, was zu einer Hafenstadt gehört, z.B. eine Burg, ein Torbogen aus der Römerzeit, charmante Plätze und der große Platz d’Italia, der besonders beeindruckend ist.

Und heute haben wir Koper in Slovenien besucht, die einzige slovenische Hafenstadt. Aber die Altstadt ist überhaupt nicht touristisch sondern entspannt anders. Es gibt auch kaum Tourishops und Sonntag nachmittag ist alles zu, obwohl ein großes TUI-Schiff heute angelegt hat. So entspannt habe ich selten eine Stadt besichtigt. natürlich gibt es einen schönen großen Platz mit Kirche, Rathaus und so, viele kleine, enge Gassen zum entdecken und so… auch ein lohnender Tag.

Ab morgen haben wir  dann einen Camper für die nächste Woche gebucht – mal sehen, wo es uns hin treibt…